Logo 20 Jahre energate

20 Jahre energate, 20 Jahre Energiemarkt - die Meilensteine

Erinnern Sie sich noch daran, welche Unternehmen 2002 zu Vattenfall fusionierten, wann das "Münsterländer Schneechaos" einen großflächigen Stromausfall verursachte und welcher (inzwischen insolvente) Solarmodulhersteller den Autobauer Opel kaufen wollte?

Auf dem interaktiven Zeitstrahl können Sie wichtige Meilensteine der Unternehmens- und der Energiemarkthistorie von 2001 bis 2021 ablesen. Zum tieferen Eintauchen in die Themen sind zu jedem Eintrag die Original-Meldungen im energate messenger verlinkt.

2001

Februar

energate präsentiert sich auf der E-world 2001 erstmals der Fachöffentlichkeit.

Am 15. Februar geht energate offiziell an den Start. Die erste Meldung von insgesamt 46 News an diesem Tag: Die Strompreise fallen wegen steigender Temperaturen.

Im Jahr 2001 hieß der Bundeskanzler noch Gerhard Schröder, sein Wirtschaftsminister war Werner Müller. Der Chef von RWE hieß Dietmar Kuhnt. Ulrich Hartmann und Wilhelm Simson bildenten bei Eon eine Doppelspitze. Und die Photovoltaik hatte einen Anteil am Strommix von 0,0 Prozent.

März

RWE und Eon bestimmen den deutschen Strommarkt laut EU-Kommission zu mehr als 60 Prozent.

Mai

Nach dem Abschluss der Verbändevereinbarung Erdgas (VV Gas) I fordert die Politik weitere Schritte zu einer echten Öffnung des Gasmarktes.

Dezember

Skandalträchtige Bilanzfälschung: Der US-Konzern Enron, damals ein globaler Energiegigant, verkündet seine Pleite.

Der Bundestag besiegelt mit Stimmen von SPD und Grünen den Atomausstieg.

2002

Januar

Der erste energate messenger wird als E-Mail-Newsletter versendet.

Das Kartellamt geht gegen erhöhte Netznutzungsentgelte vor.

Februar

Das energate-Nachrichtenarchiv bietet erstmals mehr als 10.000 Meldungen.

Die rot-grüne Bundesregierung beschließt den ersten Atomausstieg.

August

Die Bensheimer GGEW AG schafft sich eigenen Zugang zum Ferngassystem.

September

Die aus HEW und Veag fusionierte Vattenfall Europe AG nimmt ihren Betrieb auf.

November

TXU Europe ist insolvent.

2003

Januar

Ministererlaubnis: Eon übernimmt Ruhrgas.

Februar

Die erste Ausgabe des Printmagazins e|m|w Energie.Markt.Wettbewerb erscheint. Mit dem Magazin spricht energate Entscheider aus der Energiewirtschaft an.

Goldisthal: Das größte Pumpspeicherkraft Deutschlands geht in Betrieb.

Der BGH verbietet Gebietsabsprachen unter Gasversorgern.

August

Der erste energate Gasmarkt erscheint. In dem Titel analysiert Marktexperte Dr. Heiko Lohmann jeden Monat die Entwickungen am Gasmarkt.

September

Die Bundesregierung beauftragt die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post mit der Überwachung des deutschen Energiemarktes.

Dezember

Das OLG Düsseldorf definiert Zählerwesen als eigenen Teilmarkt.

2004

März

Der Nationale Allokationsplan für die Zuteilung von CO2-Zertifikaten schafft die Grundlage für die Einführung des Emissionshandels in Deutschland.

Juni

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) nimmt ihre Arbeit als Energieregulierer auf.

Juli

Die EEG-Novelle 2004 gibt zum ersten Mal feste Zielwerte für den Erneuerbareausbau vor.

Oktober

Die Ölpreise übersteigen erstmal seit Ende er 1980er Jahre die Marke von 40 US-Dollar.

2005

Januar

energate beschäftigt nun 10 Mitarbeitende.

Juli

Die 2. Novelle des EnWG führt den regulierten Netzzugang, das Unbundling und ein Entry-/Exit-System für den Gasnetzzugang ein.

August

Nach seiner umstrittenen Kritik an den verkrusteten "Besatzungszonen" der Stromkonzerne gibt Werner Marnette den Vorsitz des BDI-Energieausschusses ab.

Die Energiebörse EEX kommt erstmals aus den roten Zahlen.

November

Stromausfall durch Thomasstahl: Tief Thorsten sorgt für Schneechaos im Münsterland.

Dezember

Baubeginn für Nord Stream 1 – seinerzeit: "North European Gas Pipeline" – den Vorsitz im Aufsichtsrat übernimmt Ex-Kanzler Gerhard Schröder.

2006

Januar

Nach einem heftigen Streit über das Gasnetzzugangssystem treten fünf Stadtwerke aus dem BGW aus.

Das Bundeskartellamt bricht die langfristigen Gaslieferverträge von Eon Ruhrgas mit einer Untersagungsverfügung auf.

Juni

Mit dem "energate Strommarkt" startet energate einen monatlichen Branchenreport zu den Themen Strommarktregulierung, Netze, Beschaffung & Co.

Am 1. Juni einigte sich die Gasbranche auf damals 19 Gasmarktgebiete.

Die ersten Stromnetzentgeltgenehmigungen der Bundesnetzagentur: Vattenfall -18 %, die höchste unter den Übertragungsnetzbetreibern, gefolgt von Eon -16 %, RWE -9 % und EnBW (-8 %).

Oktober

Der hessische Energieversorger Mainova geht in Bonn erstmals in einem fremden Gasnetzgebiet auf Kundenfang - der erste Schritt in Richtung Gaswettbewerb im Haushaltskundenbereich.

2007

Januar

Marc Hüther und Dirk P. Lindgens sind neue Geschäftsführer bei energate.

Die EU stellt große Wettbewerbsprobleme im Energiemarkt fest. Ihre Antwort: "Ownership-Unbundling".

Februar

energate eröffnet ein Büro in Berlin.

Eon startet ihre Tochter E-wie-einfach, die jeweils einen Cent unter den Grundversorgern bleiben soll.

März

Die "Energieportal GmbH & Co. KG" wird umfirmiert zur "energate GmbH & Co. KG".

Mai

Der "energate Wettbewerbsmonitor" erscheint zum ersten Mal. Der Report analysiert quartalsweise die aktuelle Situation im Endkundenvertrieb für Strom und Gas.

Die Kölner Rheinenergie steigt für 300 Mio. Euro bei der Mannheimer MVV Energie AG ein.

Juli

Am 2. Juli startete der Gashandel an der EEX, nachdem ein Tag zuvor die Preisaufsicht in Deutschland endete.

September

Der Bundesrat bringt nach einer turbulenten Sitzung die Anreizregulierung auf den Weg.

Oktober

VDEW und BGW fusionieren zum neuen Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

2008

Februar

Ex-Bundeswirtschaftsminister Clement will die Abkehr vom Atomausstieg.

RWE startet die Erneuerbarensparte Innogy - Chef wird Fritz Vahrenholt.

März

Stefan Sagmeister wird Chefredakteur bei energate.

Mai

Die erste Ausgabe von "energate Netze" erscheint.

Juli

energate beschäftigt nun 20 Mitarbeitende.

September

Vattenfall nimmt CCS-Pilotanlage "Schwarze Pumpe" in Betrieb.

Oktober

Der Bonner Solarmodulhersteller Solarworld will Opel kaufen.

Dezember

20-20-20 bis 2020: EU verlangt mehr Erneuerbare, mehr Effizienz und weniger CO2.

2009

Januar

Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine.

Februar

Der BGH bestätigt das Verbot langfristiger Gaslieferverträge.

Mai

Bundestag beschließt "Gesetz zur Beschleunigung des Ausbaus der Höchstspannungsnetze".

September

Die erste Ausgabe des energate-Printmagazins "e21 - Energie für morgen" erscheint.

Das Oberverwaltungsgericht in Münster hebt den Bebauungsplan für das geplante 1.050-MW-Steinkohlekraftwerk von Eon am Standort Datteln auf.

Oktober

Nach ihrem Wahlsieg stellt die schwarz-gelbe Regierung ihren Energieplan vor.

2010

Januar

Handelsblatt und ener|gate bieten neuen Energie-Newsletter "Business Briefing ENERGIE".

April

Der erste deutsche Offshore-Windpark "Alpha Ventus" nimmt den Betrieb auf.

Mai

Johannes Teyssen wird Vorstandsvorsitzender der Eon SE. (1. Mai).

Die Bundesregierung gründet die Nationale Plattform Elektromobilität.

November

Der "Vertriebsfokus Energie" löst den "energate Wettbewerbsmonitor" als Report zur Preisanalyse am Endkundenmarkt für Strom und Gas ab.

Dezember

Baden-Württemberg beschließt den Rückkauf von 45 Prozent der EnBW AG.

Ruhrgebiets-Stadtwerke erhalten den Zuschlag für den Kauf des Kraftwerksbetreibers Steag.

2011

Januar

Der energate Jahresreport Gas - der ultimative Rück- und Ausblick auf das Gasjahr - erscheint erstmalig.

Februar

energate beschäftigt nun 30 Mitarbeitende.

März

In Japan ereignet sich das Reaktorunglück Fukushima.

Juli

Als Folge von Fukushima beschließt die Bundesregierung einen vorgezogenen Atomausstieg.

August

energate startet das neue Nachrichtenportal www.e21.info mit Meldungen zur Energiewende.

September

Der Stromanbieter Teldafax meldet Insolvenz an.

November

energate ist als @energate_de jetzt bei Twitter.

Die Gaspipeline Nord Stream geht in Betrieb.

Folgen des Atomausstiegs: Eon gerät ins Schlingern und baut 11.000 Stellen ab.

2012

Januar

Die energate- und die e21.info-Apps erscheinen im App-Store.

Mai

Peter Altmaier folgt auf Norbert Röttgen als Bundesumweltminister.

Juni

Bund und Länder einigen sich auf das Ende der Solarförderung bei 52.000 MW.

Juli

Kanzlerin Merkel säht Zweifel am Einsatz der CCS-Technologie in Deutschland.

November

Die EU-Kommission startet eine Konsultation zur Einführung von Kapazitätsmärkten.

Dezember

EnWG-Novelle: Die Offshore-Haftungsumlage und die Kraftwerksreserve werden eingeführt.

2013

Januar

Strompreisbremse: Bundesumweltminister Altmaier die EEG-Umlage deckeln und die EEG-Förderung nachträglich kürzen.

April

Der Energiediscounter Flexstrom mit 500.000 Kunden meldet Insolvenz an.

Juni

Anti-Dumping: Die EU-Kommission belegt chinesische Solarmodule mit Strafzöllen.

Dezember

Sigmar Gabriel wird Wirtschaftsminister und übernimmt das Ressort Energie.

2014

April

energate startet mit dem energate messenger Schweiz den ersten täglichen Energienachrichtendienst in der Schweiz.

August

Das neue EEG mit sogenanntem atmendem Förderdeckel tritt in Kraft.

Oktober

Erste Forderungen nach einem Kohleausstieg werden laut.

Das BMWi legt sein Grünbuch zum neuen Strommarkt-Design vor.

Dezember

Nach Eon und RWE klagt auch EnBW gegen das Atommoratorium aus dem Jahr 2011.

2015

Januar

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel rückt vom Kapazitätsmarkt ab und setzt stattdessen auf den Energy-only-Markt.

April

Bundeskabinett bringt Gesetzentwurf zum weitgehenden Fracking-Verbot auf den Weg.

September

Die europäische Regulierungsagentur Acer spricht sich für ein Engpassmanagement beim Stromtransport zwischen Deutschland und Österreich aus.

November

Das Fraunhofer Ise schätzt Kosten der Energiewende bis 2050 auf 1.100 Mrd. Euro.

Dezember

Erneuerbare führen mit 30 Prozent-Anteil erstmals Strommix in Deutschland an.

2016

Januar

Der BDEW beruft Stefan Kapferer als neuen Vorsitzenden für seine Hauptgeschäftsführung.

April

Der EnBW-Konzern kauft der EWE AG die Mehrheit am Gasversorger VNG ab.

Juli

Der Energiekonzern Vattenfall verkauft seine Braunkohlesparte.

Das EEG 2017 wird verabschiedet.

Oktober

RWE und Eon bringen ihre ausgegründeten Tochtergesellschaften Innogy und Uniper an die Börse.

2017

Januar

Gerüchte über Fusion von Eon und Innogy gelten noch als "substanzlos".

Februar

Interne Revision - Korruptionsverdacht bei EWE Netz.

Care Energy ist Insolvent.

März

Premiere des wöchentlichen Newsletters "energate immo" mit Nachrichten rund um die Energiewende im Gebäude.

September

Amprion lässt Windparks am Regelenergiemarkt zu.

2018

Januar

Aus "e21.digital" wird das digitale Innovationsmagazin "emw.trends.

März

Im energate messenger erscheint die 100.000ste Meldung.

Eon und RWE einigen sich über die Innogy-Übernahme.

April

Northvolt baut Batteriezellproduktion in Schweden auf.

Mai

Daimler stellt Produktion von Solarstromspeichern ein.

August

Der erste "energate-Rentner": Gerwin Klinger geht in den Ruhestand.

September

Solarworld stellt die Produktion ein.

Oktober

energate-Geschäftsführer Dirk Lindgens wechselt zu Enercity.

November

energate ist jetzt auch bei LinkedIn.

Greenpeace Energy will Braunkohlesparte von RWE übernehmen.

2019

Januar

energate mobilität informiert ab sofort kostenlos über Entwicklungen an der Schnittstelle von Energie und Mobilität.

Die Kohlekommission hat sich nach langem Ringen auf einen Abschlussbericht geeinigt und empfiehlt den Kohleausstieg bis 2038.

Februar

Die erste Ausgabe des Trendreports "blue oceans" erscheint (in Kooperation mit Innoloft).

Großer Relaunch von energate.de.

März

Das Berliner Büro von energate zieht um - von der Joachimstaler Straße in Charlottenburg in die Jagowstraße nach Moabit.

September

Grünes Licht für RWE und Eon: Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission haben den Innogy-Deal unter Auflagen genehmigt.

Dezember

energate beschäftigt nun 40 Mitarbeitende.

Der Roll-Out kommt endlich ins Rollen: Das benötigte dritte Smart-Meter-Gateway wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert.

Das Klimapaket der Bundesregierung wird beschlossen. Im Zentrum steht die Einigung auf einen CO2-Preis von 25 Euro/t Kohlendioxid.

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat in Brüssel die Pläne für den europäischen Green Deal für mehr Klimaschutz vorgestellt.

2020

Januar

energate launcht den energate messenger Österreich, den ersten täglichen Energienachrichten-Service Österreichs.

Nach Jahren Verzögerung startet endlich der Smart-Meter-Rollout.

März

energate mobilität erreicht erstmals mehr als 1.000 Abonnenten.

April

Nach monatelangem Streit streicht die Koalition den Solardeckel und einigt sich auf Abstandsregeln für die Windkraft.

Mai

Start der digitalen Diskussionsserie "energate-Webtalks".

Juni

Relaunch der energate-App mit individualisierter Newsrubrik und persönlicher Merkliste.

Angesichts der Coronakrise verabschiedet die Bundesregierung ein Konjunkturpaket. Darin enthalten ist die Deckelung der EEG-Umlage und eine Einigung auf die nationale Wasserstoffstrategie.

Juli

Start des kostenlosen wöchentlichen E-Mail-Newsletters "energate wasserstoff-briefing".

Der Bund legt den Kohleausstieg gesetzlich fest.

November

Die Energiewirtschaft gewinnt den Streit um die Nutzungsrechte der 450-MHZ-Frequenzen.